Dienstag, 7.11.2017, 20:00
in Chemnitz

.
Zu Gast:

Madeleine Prahs
mit "Die Letzten"

Theater Chemnitz
SCHAUSPIELHAUS Foyer

Zieschestraße 28
09111 Chemnitz

Eintritt frei.

*******

GAST:
Madeleine Prahs, geboren 1980 in Karl-Marx-Stadt, ist dort und am Ammersee aufgewachsen. Sie studierte Germanistik und Kunstgeschichte in München und Sankt Petersburg. 2014 erschien ihr Debütroman ›Nachbarn‹. Für ihre Arbeit an dem Roman ›Die Letzten‹ erhielt sie mehrere Stipendien, u.a. vom Literarischen Colloquium Berlin. Sie lebt in Leipzig.

BUCH:
"Die Letzten"

Wenn nicht bald was passiert, was Gutes, ein Zauber vielleicht, ein Wunder, dann steuern wir hier auf ein Drama zu, und das wäre mir dann doch peinlich, weil ich mir eigentlich vorgenommen hatte, Ihnen eine Komödie zu erzählen.
Sie sind die letzten Mieter in der Hebelstraße 13, und sie hassen sich bis auf Blut: Karl Kramer, Hausmeister und Realist, Elisabeth Buttkies, lebensmüde Witwe, und Jersey, Studentin in Teilzeit mit Chardonnay-Problem. Doch dann droht ihnen der neue Eigentümer mit dem Rausschmiss, und die drei Erzfeinde werfen sich gemeinsam in die Abwehrschlacht. Was sie nicht ahnen: Sie sind nicht allein. Jemand versucht, ihnen zu helfen und das geschehen zu beeinflussen. Am Ende blühen die Geranien wieder. Drei sind glücklich. Und einer ist tot. Eine wunderbare Tragikomödie über Mieten und Miezen, über Hoffnung, Mord und abgefackelte Perücken. Mit erzählerischer Verve und hinreißender Komik stellt Madeleine Prahs die große Frage nach dem Unbehaustsein im eigenen Leben.

 

Madeleine Prahs
Die Letzten
304 Seiten
dtv Literatur
ISBN: 978-3-423-28134-8