Zitate:

buchszene.de:
»Das drollige Duo Graebel und Nießen.«

Spiegel Kultur, 19. Oktober 2004:
»Im Leipziger Salon Turboprop sind regelmäßig Jungliteraten ... zu sehen - vor allem aber: der noch unbekannte Nachwuchs.«

Spiegel Online, 26. März 2004:
»Lachsalven en masse, aber nicht niveaulos. Das alles in ein wenig Rotlicht und mit Rauch-Erlaubnis.«

Leipziger Volkszeitung, 1. Juni 2005:
»... die aufregende Literaturshow "Turboprop"«

Deutschlandfunk, 17. März 2006:
»...gewürzt mit einer guten Portion Selbstironie.«

Deutsche Welle, 24. April 2006 / Deutschlandfunk, 27. April 2006:
»Die Show ist kurzweilig und lebt vom trockenen Wortwitz der Moderatoren Graebel und Nießen.«

Die Welt, 23. März 2007:
»Die Parodie auf neue Mündlichkeit und Literatur als Eventzirkus lieferte Jungleipzig auch. In der stillgelegten Fabrik „Horns Erben“ in Leipzigs Südvorstadt setzte die Veranstaltungsreihe Turboprop endgültig auf Literatur als Show. «

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 23. November 2007:
»Sprechblasen, sinnentleerte Werbespots und abgegriffenes Geunke ... Zwei Hobbykeller-Comedians, die sich auf unterstem Pocherwitzniveau durch den Abend stottern.«

Leipziger Volkszeitung, 17. Dezember 2007:
»Turboprop ist wirklich mehr als eine Literaturshow. Das äußerst vergnügliche Unterhaltungsformat vermittelt populäres Wissen in vielerlei Hinsicht, und es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Informationen in kulturelles Kapital verwandeln. Bei einem Partygespräch etwa.«

Aachener Nachrichten , 15. Februar 2008:
»Graebel und Nießen parodieren das System mit Hingabe.«

MDR Sputnik , 16. März 2008:
»Graebel und Nießen machen das, was sie am besten können: Zeigen, dass Literatur mehr ist als trockene Seiten zwischen Buchdeckeln aus Pappe.«

BILD Leipzig , 17. März 2008:
»Sülze, Baby, Sülze.«

Leipziger Volkszeitung, 17. März 2008:
»Bruce Darnell gelingt einer seiner ganz seltenen Auftritte, bei denen er keine Tränen vergießt.«

Die Welt, 26. April 2008:
» Anarchie und Parodie, beglückender Dilettantismus und nebenbei so etwas wie die Erfindung des literarischen Turbo-Pop«

 

Bilder (honorarfrei):

Herr Graebel & Herr Nießen (jpg 1 MB):

 

Herr Nießen & Herr Graebel (jpg 1,7 MB):

Herr Nießen & Herr Graebel mit Schriftzug »turboprop literatur« (jpg 1,7 MB):